Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Bisher wurden Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege separat gelehrt. Das hat sich durch die Reform des Pflegeberufegesetzes geändert, welches Anfang 2020 in Kraft trat. Mit der generalistischen Pflegeausbildung wurden die unterschiedlichen Bereiche zu einer umfassenden Ausbildung zusammengeführt und damit erheblich aufgewertet. Die Ausbildung dauert drei Jahre in Vollzeit.

Die einheitliche Pflegeausbildung ist ein großer Pluspunkt für Sie. Zukünftig sind Sie deutlich breiter aufgestellt und für alle pflegerischen Tätigkeitsfelder ausgebildet. Sie können die pflegerische Versorgung unabhängig vom Alter ihrer Patient*innen sicherstellen – also gleichermaßen Kinder, Jugendliche, Erwachse und ältere Menschen betreuen.

Sie interessieren sich für eine Ausbildung oder Umschulung zum/zur Pflegefachfrau/-mann?

Die berufliche Pflegeausbildung besteht aus

  • theoretischem und praktischem Unterricht an unseren Pflegefachschulen und
  • der praktischen Ausbildung bei Ihrer Ausbildungseinrichtung und
  • weiteren Einrichtungen aus den unterschiedlichen Pflegebereichen.

Der überwiegende Teil der praktischen Ausbildung erfolgt beim Ausbildungsbetrieb, mit dem Sie den Ausbildungsvertrag geschlossen haben. Im Rahmen der praktischen Ausbildung finden Einsätze in allen Versorgungsbereichen statt, also im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen, bei ambulanten Pflegediensten sowie in der psychiatrischen Pflege und in der Versorgung von Kindern und Jugendlichen.

Die Teams unserer Pflegefachschulen setzen sich aus erfahrenen Expert*innen für Pflegeberufe zusammen. Abwechslungsreiche Unterrichtsmethoden und der Einsatz moderner Medien schaffen nicht nur eine interessante und angenehme Unterrichtsatmosphäre, sondern tragen auch dazu bei, dass nahezu jede/-r Schüler*in zum Ende der Ausbildung einen Arbeitsplatz erhält.

Weitere Anreize:

  • Sie erhalten eine kostenfreie Ausbildung.
  • Sie haben krisensichere Jobperspektiven in der Pflegebranche.
  • Sie sind in vielen Pflegebereichen einsetzbar.

Die generalistische Pflegeausbildung ist obendrein international angelegt: Der neue Berufsabschluss ist so konzipiert, dass er den EU-Anforderungen entspricht und damit europaweit anerkannt ist. Das macht es Ihnen nach dem Anschluss der Ausbildung deutlich einfacher, auch außerhalb Deutschlands zu arbeiten.

An ausgewählten Schulen besteht für unsere Schüler*innen mit Hochschul- oder Fachhochschulreife die Möglichkeit, den Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften (B.Sc.) parallel zur Altenpflegeausbildung an der Hamburger Fern-Hochschule aufzunehmen.

Finanzierungsmöglichkeiten

Zusätzlich zur Ausbildungsvergütung gibt es unter bestimmten Voraussetzungen finanzielle Förderungsmöglichkeiten während der Ausbildung:

  • Berufsausbildungsbeihilfe, §§ 56 ff. SGB III
  • BAföG - Berufsausbildungsförderungsgesetz