Sie interessieren sich für eine Umschulung zum/zur Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen?

Der Gesundheitssektor wächst und damit auch der Aufwand an Verwaltung, Dokumentation und Steuerung. Traditionelle kaufmännische Berufe bieten nicht das gesuchte Spezialistenwissen, welches für die Verwaltung von Gesundheitseinrichtungen erforderlich ist, aus diesem Grund wurden neue Dienstleistungsberufe mit IHK Abschluss geschaffen.

Das 2001 neu geschaffene Berufsbild, Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen kombiniert erstmalig die erforderlichen beruflichen Qualifikationen aus dem kaufmännischen und dem Gesundheitsbereich. So lassen sich Schnittstellen in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens kompetent besetzen.

Die kaufmännischen Gesundheitsberufe können als Umschulung oder als externe Prüfung absolviert werden. Sie enden mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Unsere Einrichtungen sind nicht an bestimmte Sektoren des Gesundheitswesens gebunden, daher lernen unsere Kunden alle Sektoren mit den jeweiligen Besonderheiten kennen. Eine Spezialisierung erfolgt durch das Praktikum während der Umschulung oder der Berufstätigkeit während der berufsbegleitenden Aufstiegsqualifizierung.

Unsere Dozenten/-innen sind erfahrene Praktiker/-innen und Fachleute im jeweiligen Gebiet. Neben dem Unterricht vor Ort gestalten wir den Lernprozess unserer Kunden mit modernen Medien. Hierzu zählt neben einem umfangreichen Angebot an elektronischen Lernressourcen auch der Einsatz moderner Webinartechnik. So ermöglichen wir Ihnen eine flexible und praxisnahe Aus- und Weiterbildung.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Berufsbild.