Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum/zur Sozialassistent/-in?

Diese zweijährige Ausbildung eignet sich für sozial engagierte Jugendliche, die gern mit Kindern, älteren Menschen oder Menschen mit Behinderungen arbeiten möchten. 

Sozialassistenten/-innen erledigen unterschiedliche sozialpflegerische, pädagogisch-betreuende oder hauswirtschaftliche Aufgaben und Tätigkeiten. Sie unterstützen und ergänzen die Arbeit von Erziehern/-innen in Kindertagesstätten sowie die Arbeit von Pflegekräften in Wohn- und Pflegeheimen oder Einrichtungen zur Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderung. Sozialassistenten/-innen arbeiten auch bei ambulanten sozialen Diensten.

Für die Ausübung ihrer Tätigkeit mit hilfebedürftigen Menschen benötigen Sozialassistenten/-innen ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Wichtig sind auch Einfühlungsvermögen und psychische Stabilität.

Perspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung kann Absolventen/-innen ein höherwertiger Schulabschluss anerkannt werden: der erweiterte Hauptschulabschluss (eBB) oder der Mittlere Schulabschluss (MSA).

Darüberhinaus haben Sie die Möglichkeit, mit dem Berufsabschluss der Sozialassistentin/des Sozialassistenten und dem MSA eine Ausbildung zum/zur Erzieher/-in zu absolvieren.