Sie interessieren sich für eine Ausbildung zum/zur Sozialassistent/-in?

Diese zweijährige Ausbildung eignet sich für sozial engagierte Jugendliche, die gern mit Kindern, älteren Menschen oder Menschen mit Behinderungen arbeiten möchten. 

Sozialassistenten/-innen erledigen unterschiedliche sozialpflegerische, pädagogisch-betreuende oder hauswirtschaftliche Aufgaben und Tätigkeiten. Sie unterstützen und ergänzen die Arbeit von Erziehern/-innen in Kindertagesstätten sowie die Arbeit von Pflegekräften in Wohn- und Pflegeheimen oder Einrichtungen zur Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderung. Sozialassistenten/-innen arbeiten auch bei ambulanten sozialen Diensten.

Für die Ausübung ihrer Tätigkeit mit hilfebedürftigen Menschen benötigen Sozialassistenten/-innen ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Wichtig sind auch Einfühlungsvermögen und psychische Stabilität.

Perspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung kann Absolventen/-innen ein höherwertiger Schulabschluss anerkannt werden: der erweiterte Hauptschulabschluss (eBB) oder der Mittlere Schulabschluss (MSA).

Darüberhinaus haben Sie die Möglichkeit, mit dem Berufsabschluss der Sozialassistentin/des Sozialassistenten und dem MSA eine Ausbildung zum/zur Erzieher/-in zu absolvieren.